Page Content

Gastvortrag von Tobias Vogelfänger

Zum baldigen Comeback der Lehramtsstudiengänge: Linguistik an der Schnittstelle Schule/Hochschule - das Beispiel Personennamen

Namen sind zuletzt wieder stärker in den Fokus linguistischer Forschung geraten, wie u.a. am langfristigen DFG-Projekt "Deutscher Familiennamenatlas" deutlich wird. Dabei zeigt sich immer wieder, dass auch außerhalb der institutionellen Linguistik großes Interesse an Namen, ihrer "Bedeutung", Herkunft und Verbreitung besteht. Der Vortrag soll zeigen, dass Namen auch als Gegenstand des schulischen Deutschunterrichts ein großes motivationales und fachwissenschaftliches Potenzial bieten.

Was kann man also an Namen lernen - oder, richtliniengetreu formuliert, wie können Namen zur "Reflexion über Sprache" anregen? Präsentiert wird ein namenkundliches Konzept, das der Referent mit Schülerinnen der Jgst. 11 des Sankt-Adelheid-Gymnasiums Bonn in Kooperation mit dem außerschulischen Lernort Universität entwickelt und erprobt hat.

Programm der Vortragsreihe "Sprachwelten"

What?

Zum baldigen Comeback der Lehramtsstudiengänge: Linguistik an der Schnittstelle Schule/Hochschule - das Beispiel Personennamen

When?

Montag, 11. Juni 2011, von 14 bis 16 Uhr

Where?

HS XVII - Englisches Seminar, Regina-Pacis-Weg 5

Related Content